Im September: Blumen aus meinem Garten

Blumen aus meinem Garten: Pinke Dahlien in einer Vase

(c) hhs

In meinem Garten blühen viele Dahlien, in allen Größen und Farben. Ich mag sie. Nur wie lange kann ich ihnen meine Treue noch halten? Dahlienknollen müssen nämlich in jedem Herbst ausgegraben werden, an einem frostfreien und trockenen Platz überwintern und im Frühjahr wieder in den Gartenboden gesetzt werden. Das erfordert Kraft beim Boden ausheben und die fehlt mir. Hilfe lässt sich finden. Natürlich. Aber lieber wäre es mir, es ginge ohne.

Die Klimaerwärmung hilft übrigens auch noch nicht weiter. Ich habe im letzten Winter eine Dahlienknolle im Boden gelassen, um auszuprobieren, ob sie im kalten Boden Schaden nimmt. Sie ist zu Matsch erfroren. Klarer Beweis, dass mein Garten noch nicht in einer frostfreien Zone liegt. Wann wohl?

Nachsatz: Mein neuer Nachbar (jung) hat sich angeboten, die Dahlienknollen auszugraben und in den Keller zu tragen!

Kleine Brise

  1 comment for “Im September: Blumen aus meinem Garten

  1. Freiwillige
    25. September 2016 at 7:26 pm

    Das ist doch eine nette Art von Nachbarschafftshilfe.Lieben Gruß Inge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.