Begegnung mit der Kunst

Farbtuben und Flaschen

(c) Amélie Schlachter

Ein „Nachzügler“ zu unserer Schreibwerkstatt im Juli:

Kunstunterricht

In ganz jungen Jahren wird häufig der erste Kontakt mit der Kunst wahrgenommen. Egal ob es sich um Musik, Malerei, Literatur, Schauspiel oder Theater handelt. Wer einen guten Kunstlehrer erwischen kann – egal, ob es sich hierbei um die Lieder singenden, Geschichten vorlesenden, spielenden Eltern oder Schullehrer handelt – der hat schon einmal Glück. In schwierigen Situationen kann er auf diese Erfahrungen ebenso zurückgreifen wie in genussvollen Stunden.

Kunstbanause

Oft bezeichnet man Personen, die weniger Glück hatten, an die Kunst herangeführt zu werden als Kunstbanausen. Vielleicht hatten diese Menschen durch ihre Erziehung und den späteren Beruf gar keine Möglichkeit oder auch keine Lust, sich mit den Herrlichkeiten und den Hässlichkeiten der Welt auseinanderzusetzen, weil es ihnen nicht so notwendig erschien.

Lebenskünstler

Sind das die wahren Künstler? Genussmenschen in jeder Hinsicht. Sie lieben Essen und Trinken, Malen, Schreiben, Tanzen – eben alles was einem Menschen Freude bereiten kann. Häufig sind sie gut gelaunt, haben viele Kontakte und genießen das Leben in vollen Zügen.

Sophie Mory

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.