Monthly Archives: Mai 2016

Die Facetten des Alters entdecken

Facetten des Alters, Frau mit großer Scheibe und elektronischem Stift

Noch zwei Seniorennachmittage im Universum® beschäftigen sich mit dem Älterwerden Wer sich bei einem Beatles-Song wieder wie ein Teenager fühlt oder im Dauerlauf noch mit seinem Enkel mithalten kann, der weiß: Es gibt nicht nur das tatsächliche Alter, sondern beispielsweise auch ein gefühltes und ein biologisches Alter. Mit dem Thema Älterwerden beschäftigen sich noch zwei…

Rupert Neudeck

Ansteckungsgefahr Händedruck, Tausch

Zum Tod von Rupert Neudeck schickte uns Elisabeth Kriechel einen engagierten Aufruf in Form eines Gedichtes. Rupert Neudeck 14.05.1939 – 31.05.2016 Er ging von uns aus dieser Welt, wußte wie keiner, was sie zusammenhält. Geprägt von Liebe und Verstehen konnte er bewußt seine Wege gehen. Er sah das Elend am Wegesrand, hat aufmerksam gemacht, ermahnt.…

Die Kurze Fahrt in der Linie 10

Straßenbahn mit rotem Führerhaus

Vor einigen Tagen stieg ich in den letzten Wagen der Linie 10. Es war am Hauptbahnhof. Ich entwertete die vorletzte in meiner Geldbörse befindliche Fahrkarte in dem kleinen an der Säule befindlichen Kartenstempler ab und setzte mich mit Blick nach hinten auf  einen der bunt gepolsterten Sitze. Die Straßenbahn war zu dieser Zeit nur mäßig…

Privates Grün – Was Grundstückseigentümer wissen sollten

Heckenschere an einer Hecke

Bremen ist eine grüne Stadt. Nicht nur das städtische Grün, auch das private Grün trägt dazu wesentlich bei. Aber wie sagt ein bekanntes Sprichwort: Eigentum verpflichtet. Nicht nur die Stadt muss sich um ihr öffentliches Grün kümmern, um die Verkehrssicherheit im öffentlichen Raum zu gewährleisten. Auch Grundstückseigentümerinnen und –eigentümer und deren Mieter tragen diese Verantwortung,…

Endlich Vorruhestand oder Rente – und dann?

Älter werden in Bremen, Jenseits der Fünfzig Vier Senioren auf einer Bank

Die Sparkasse Bremen lädt ein zu „Treffpunkt Beruf, Familie & Ich“. Das Thema des Vortragsabends lautet „Endlich Vorruhestand oder Rente – und dann?“ mit dem Experten Horst Scholl, der als Co-Autor maßgeblich an dem Buch „Wenn das Wochenende 7 Tage hat“ mitgewirkt hat. Mit diesem Vortragsthema unterstützt die Sparkasse Bremen im Rahmen der Treffpunkt-Veranstaltungsreihe vor allem diejenigen…

Nachtwanderer in Huchting

Nachtwanderer in Huchting, 10 Personen in roten Jacken

Für unsere kleine Serie zum Engagement in Bremen hat Heiner Brünjes sich mit der Initiative “ Nachtwanderer Huchting “ getroffen, die Jugendliche durch die Nacht begeleitet. „Wir wollen, dass Jugendliche gut durch die Nacht kommen“ Nachtwanderer sind Erwachsene, die an den Wochenenden nachts auf den Straßen sowie in den Bahnen und Bussen im Stadtteil unterwegs…

Tipps zur bevorstehenden Gasumstellung

Heizungsthermostat

Vor Neuanschaffung gasbetriebener Geräte sollte man jetzt unabhängigen Rat einholen. Durch rückläufige Förderung von L-Gas erfolgt in den nächsten Jahren die Umstellung in Bremen, Bremerhaven, Weyhe und um zu auf H-Gas, in Bremen-Mahndorf startet nach den Sommerferien die Erfassung aller Gasverbrauchsgeräte. Diese Gasumstellung ist laut Bundesnetzagentur für die Gewährung der Versorgungssicherheit erforderlich. Ab Ende 2029…

Freundschaften sollte man pflegen

Frau mit Hund

Freundschaften sind sehr wertvoll im Leben. Man sollte sie pflegen. Jedoch muss man sehr differenzieren, ob es nur eine Zweckfreundschaft ist oder wirklich eine ehrliche Sympathie-Freundschaft. Freundschaften basieren oft darauf, dass man gleiche Interessen hat, sei es auf dem Gebiet eines Hobbies oder gemeinsame Unternehmungen, wie Reisen, Konzert- und Theater-Besuche oder Besuche von Ausstellungen. Sich…

Klage vor dem Bundesverfassungsgericht

Hospizarbeit, Zwei Hände halten eine andere Hand

Kurzzeit- und Verhinderungspflege kann keine Alternative zur Hospiz- und Palliativversorgung sein. In jüngster Zeit wird zunehmend bekannt, dass Sterbende aus Krankenhäusern und auch aus der ambulanten häuslichen Pflege in Einrichtungen der stationären Kurzzeit- und Verhinderungspflege verlegt und dort bis zu ihrem Lebensende versorgt werden.

Pflegekräfte besser anerkennen!

Offene Sprechstunde für pflegende Angehörige , Pflegeberufe, Mann mit Gehilfe wird gestützt

Mehr Anerkennung und angemessene Löhne – Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig würdigt die Arbeit von Pflegekräften. Weltweit wurde am vergangenen Donnerstag (12.05.) der „Internationale Tag der Pflege“ begangen. Am Geburtstag von Florence Nightingale, einer Pionierin des Pflegeberufs, geht es um die angemessene Wertschätzung der Arbeit von Menschen die in Pflegeheimen, Krankenhäusern, ambulanten Diensten und Beratungsstellen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen tätig sind. Dank und…