„Älter werden in Bremen“

Cover der Broschüre "Älter werden in Bremen"

(c) Senatorin für Soziales

Das Sozialressort hat den AdressenRatgeber für Senioren, „Älter werden in Bremen“ aktualisiert. Er liegt nun wieder an über 300 Stellen aus und enthält ein ausführliches Wohnstättenverzeichnis.

An wen kann ich mich bei Fragen zum Pflegegesetz wenden? Wer hilft beim Ausfüllen eines Wohngeldantrags? Welche Begegnungsstätte befindet sich in der Nähe? Wo wohne ich am günstigsten?

Oft genug bleiben Seniorinnen und Senioren mit ihren Fragen allein. Der AdressenRatgeber »Älter werden in Bremen« schafft Abhilfe. Herausgegeben von der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport, dem Senator für Umwelt, Bau und Verkehr sowie der Seniorenvertretung stehen nützliche Kontaktdaten mit hilfreichen Tipps und informativen Artikeln zur Verfügung. Auf 120 Seiten werden rund 200 wichtige Adressen aufgeführt, die Anlaufstellen für Lifestyle im Alter, Ehrenamt und Hilfe in jeder Lebenslage sind: Beratungsstellen, Sozial- und Dienstleistungszentren, Vereine, Bürgerhäuser usw.

Das integrierte Wohnstättenverzeichnis liefert einen umfassenden Preis- und Ausstattungsvergleich aller Bremer Residenzen, Pflegeeinrichtungen und Senioren-Appartements.

»Älter werden in Bremen« liegt an über 300 Stellen in Bremen aus, zum Beispiel im Rathauseingang, bei der VHS, in den Sozialzentren und den Stadtbibliotheken.

Erschienen ist die Broschüre wieder im Bremer KellnerVerlag. Dort kann die aktuelle Broschüre „Älter werden in Bremen“ auch als PDF-Datei kostenlos herunter geladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.