Osterfeuer – Brauchtum oder Umweltverschmutzung

Großes Osterfeuer

(c) v. Hacht

Nicht überall gibt es Osterfeuer. Als wir noch in Schleswig Holstein wohnten, hatten wir noch nie ein Osterfeuer kennengelernt. Der Brauch nicht dort nicht üblich. Einzig die Inselbewohner der nordfriesischen Inseln brannten ihr Bikefeuer ab, um den Winter zu vertreiben und die Seefahrer zu verabschieden, die dann nach dem Winter wieder auf große Fahrt gingen. Später wohnten wir in Nordrhein-Westfalen und auch dort gab es kein Osterfeuer. Bei uns in Niedersachsen und Bremen ist es Tradition und wird meistens am Ostersamstag abgebrannt. Vereinzelt sieht man auch am Ostersonntag noch Feuer brennen.

Großes Osterfeuer

v. Hacht

Das Osterfeuer ist ein geselliges Ereignis

Die Leute treffen sich am Feuer und je nach Größe der Veranstaltung gibt es Bier und Würstchen oder Ähnliches. Man trifft Freunde und Bekannte und freut sich über die Wärme, die das Feuer ausstrahlt. Es ist ein imposanter Anblick, wenn solch ein großes Feuer lodert.

Manchmal macht es mich jedoch nachdenklich, wenn ich dann nach Hause gehe und noch die ganze Nacht den Rauch rieche. Sonst darf man nicht mehr, so wie früher mal eben ein Feuer in seinem Garten machen, um Zweige und Äste zu verbrennen, aus Umweltschutz. Ist nun diese geballte Ansammlung von Osterfeuern nicht auch umweltschädlich?

Da wird oft viel geredet und gegenteilig gehandelt. Ich bin da im Zwiespalt.

Gertrud von Hacht

  3 comments for “Osterfeuer – Brauchtum oder Umweltverschmutzung

  1. Ellen
    27. März 2016 at 12:03 pm

    Ach, Gertrud, gestern habe ich es sosehr genossen das Osterfeuer am Caf’e Sand und dazu noch das Feuerwerk. Es war ein Riesenspaß. Meine Freundin und ich haben ah und oh geschrien. Und das, wo ich doch eigentlich sehr umweltbewusst bin.

    • Dorothee
      31. März 2016 at 4:42 pm

      So ist es: Umweltschutz ja, aber die Freude darf nicht zu kurz kommen. Vielleicht wäre es gut, wenn die Größe des Feuers begrenzt würde? Das fragt Dorothee

  2. Ralph
    31. März 2018 at 8:07 pm

    Feuerwerk, Osterfeuer und Weihnachtsbaumverbrennen sind sinnlose Umweltverschmutzungen.
    Es wird nur Autofahren das Leben schwer gemacht.
    Aber sinnlose Sachen wie o.g. oder zu viel Flugverkehr ufern dermaßen aus. Genauso sinnlose Kriegsspielerei, zu viele große Schiffe nehmen überhand. Nur der Autofahrer wird ständig gegängelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.