Jungfer im Grünen

Jungfer im Grünen, Lila und rote Blüten

(c) Elfie Siegel

Beim Lesen dieses Titels wandern meine Gedanken weit in meine Kindheit zurück. Und das kam so…

Nicht, dass ich als junges Mädchen durch Feld und Aue spazierte, nein, nein… Denn hinter diesem Namen verbirgt sich der Blumenname „Cosmea“. Und der Begriff des Verbergens ist auch angebracht, denn die Blüten dieser wunderschönen Blumensorte sind in zartes Grün getaucht. Auch nicht in Blätter, sondern das Grün setzt sich zusammen aus ganz feinen, dünnen länglichen Fadenblättern, so jedenfalls möchte ich es laienhaft beschreiben.

Mir ist diese Blume aber nicht nur dadurch in Erinnerung, weil die Pflanzen hüfthoch werden, überwiegend ist das Grün, das sich im Wind sanft bewegt. Und mittendrin die zarten Blüten in den unterschiedlichsten Farben. Am liebsten möchte man sich einfach so in diese Farbspiel hineinlegen und träumen.

Und wieso ich diese Blume noch so in besonderer Erinnerung habe?

Es war kurz nach dem Krieg; wir wohnten als Flüchtlinge auf dem Land. Um unseren Magen zu füllen, halfen wir bei den Bauern, denn dort durften wir mit an den auch damals gut gedeckten Tisch. Eines Tages im Frühling gab mir die Bäuerin unscheinbares, braun-schwarzes Gekrümel in die Hand und sagte: „Pflanze es irgendwo bei Euch im Garten ein, gut verteilt, nicht zu eng, denn diese Blumen benötigen Raum…“.
So recht begriff ich das Ganze nicht, tat aber wie empfohlen und siehe da, die Samen gingen auf und die Blüten erfreuten uns alle sehr. Dies umso mehr, weil sie, je mehr man ihr die Blüten raubt, um sie in die Vase zu stellen, zum Dank immer prächtiger blüht. Und die umgangssprachliche Bezeichnung „ Jungfer im Grünen “ trägt sie zu Recht, denn die Blüten mischen sich in das eigene Grün wie junge Mädchen in farbenfrohen Kleidern auf einer Sommerwiese.

Gisela E. Walther

  1 comment for “Jungfer im Grünen

  1. Elfie
    6. März 2016 at 1:53 pm

    Hallo, Gisela! Als Kind hatte ich in unserem Garten ein eigenes Beet. Darauf wuchsen auch selbst gesäte Cosmea sehr prächtig. Ich habe noch ein altes Foto: Die Cosmea waren größer als ich. –Leider gibt es sie heute immer mehr in der niedrig gezüchteten Sorte, wenn man sie im Topf kauft. Aber ich bestelle mir jedes Jahr beim Gärtner einen Topf mit der hohen Sorte.
    Grüße von Elfie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.