Neues Programm der Volkshochschule liegt vor

Programmheft 2016

(c) Volkshochschule Bremen

Das neue Programmheft der Volkshochschule liegt nun mit mehr als 2500 Kursen online und an vielen öffentlichen Stellen in Bremen vor.

Das Beobachten gesellschaftlicher Trends und Veränderungen gehört zu den Aufgaben der Volkshochschulen. „Die Bremer Volkshochschule ist ein verlässlicher Ort, an dem sich die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam Gedanken über die Zukunft ihrer Stadt machen und Ideen sowie Konzepte für ein vielfältiges Bremen entwickeln können“, sagt Dr. Sabina Schoefer, Direktorin der Bremer Volkshochschule. „Ideen pflanzen. Wissen ernten. Neugierig bleiben“, so lautet denn auch das aktuelle Motto. Das neue Frühjahrsprogramm bietet Arabisch-Sprachkurse und Veranstaltungen zu Kultur und Gesellschaft der arabischen Welt an, vermittelt Schlüsselkompetenzen wie Methoden zur Gesprächs- und Mitarbeiterführung und hält für die wachsende Do-it-yourself-Szene spannende Angebote zu Möbelbau, Upcycling und der Herstellung eigener YouTube-Tutorials bereit.

Als Bremens größte Anbieterin von Kursen für Deutsch als Fremdsprache ist die Bremer Volkshochschule Anlaufstelle für Zuwanderer und Zuwanderinnen und Flüchtlinge aus aller Welt. In der Beratung und in den Deutschkursen werden sie ermutigt, Bremen in unterschiedlichsten Perspektiven zu entdecken. Dazu gehören beispielsweise neben dem Unterricht auch kleine Exkursionen durchs Bremer Stadtgebiet.

Der Bereich Fremdsprachen bietet neben den europäischen Sprachen oder „Exoten“ wie Thailändisch oder Swahili nunmehr auch vermehrt Arabisch an. Veranstaltungen zu Kultur und Gesellschaft der arabischen Welt ergänzen diese Angebote. So lernen an der VHS aktuell nicht nur sehr viele arabisch sprechende Menschen Deutsch, sondern es beschäftigen sich auch immer mehr Bremerinnen und Bremer aktiv mit deren Sprache und Kultur.

Block mit rotem Bleistift

(c) frauenseiten, Xie Mao

Gleichzeitig hält das Programm aber auch die klassischen Angebote bereit, die endlich gute Vorsätze zum Gelingen bringen. Wer sich beispielsweise privat und beruflich weiterentwickeln möchte, kann auch im neuen Jahr „Soft Skills“ wie Gesprächs- oder Präsentationstechniken, Selbst-Marketing oder Methoden von Mitarbeiterführung erlernen.

Für das digitale (Über-) Leben gibt es derweil eine große Bandbreite an IT-Kursen. Sie reichen von Grundlagen des Website-Erstellens, den Möglichkeiten im Netz Geld zu verdienen bis hin zur digitalen Bearbeitung von Fotos und wie man sie auf dem eigenen PC tatsächlich wiederfindet. Auch für aktive Blogger und angehende You-Tube-Stars hat die VHS spannende Angebote. Die IT-Kurse finden mittlerweile in allen Stadtteilen statt, damit alle Zugang zur digitalisierten Welt haben. Für Kinder und Jugendliche gibt es spezielle Tastaturtrainings sowie IT-Kurse zum sicheren Umgang mit dem Smartphone oder das Programmieren.

Ein zunehmender Trend sind die VHS-Do-it-yourself-Kurse, in der jungen Szene kurz „DIYies“ genannt. Wer sich darin versuchen möchte, kann Kurse zu Möbelbau, Gartennutzung, Upcycling, Nähen, Gestaltung und künstlerischen Techniken wählen. Ein besonderer Lernort hierbei – die Goldschmiedewerkstatt an der VHS-Ost in der Berliner Freiheit. Hier können Anfänger und Fortgeschrittene mit professioneller Ausstattung Schmuck aus allerlei Metallen anfertigen.

Buntes Doppellogo

(c) Volkshochschule Bremen

Die Programmhefte für Frühjahr/Sommer 2016 liegen zusammen mit den Stadtteilprogrammen in allen VHS-Geschäftsstellen, vielen Buchhandlungen, den Stadtbibliotheken sowie in Sparkassenfilialen kostenlos aus und stehen unter www.vhs-bremen.de zum Download bereit. Die neuen Kurse beginnen ab dem 8. Februar 2016 und laufen je nach Format bis Juni 2016. Anmelden kann man sich online unter www.vhs-bremen.de, telefonisch unter 0421/ 361-12345 oder persönlich im Bamberger-Haus (montags bis mittwochs von 9 bis 15 Uhr, donnerstags von 9 bis 18 Uhr und vom 07. Januar bis zum 19. Februar 2016 auch freitags von 9 bis 12 Uhr).

Die VHS-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zudem im Januar auch in den Stadtteilen mit Programm und Beratung unterwegs.

Gemeinsam mit den VHS-Freiwilligen geben sie persönlich weitere Auskünfte:

  • Geschäftsstelle Mitte am Sonnabend, 16. Januar 2016, jeweils von 10 bis 16 Uhr in der Stadtbibliothek, Am Wall 201, 28195 Bremen
  • Geschäftsstelle Süd am Sonnabend, 16. Januar 2016, von 10 bis 15 Uhr im Real SB Warenhaus, Steinsetzerstraße 15, 28279 Bremen
  • Geschäftsstelle Ost am Sonnabend, 23. Januar 2016, von 9 bis 13 Uhr im Einkaufszentrum Berliner Freiheit, Berliner Freiheit 11, 28327 Bremen
  • Geschäftsstelle Nord am Sonnabend, 23. Januar 2016, von 11 bis 14 Uhr im Modehaus „Leffers“, Eingang: Breite Straße 14-16/Vegesack, 28757 Bremen

Aktuelle Informationen zu den Highlights im neuen Semester auch unter: www.vhs-bremen.de .

Nachstehend finden Sie zudem den direkten Link zum PDF-Download des neuen Programms:  www.vhs-bremen.de/Live/upload/vhs_hauptprogramm_fs16_10865.pdf]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.