Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis

Hochzeitstorte aus süßem Schaum

(c) frauenseiten, Robers

Wie es häufig auf grünen Hochzeiten so Brauch ist, bekamen wir eine Seite, die zu einem Buch gebunden werden sollte, um sie für das Hochzeitspaar zu gestalten.
Ich suchte viele Sprüche raus zum Thema Liebe und Ehe und gestaltete nach Lust und Laune. Kreuz und quer schrieb ich die Redewendungen mit bunten Stiften auf das Papier.

Ich begann mit dem Spruch von Antoine de Saint- Exupery:

Liebe besteht nicht darin, dass man einander ansieht,
sondern, dass man in die gleiche Richtung blickt.

Dann noch der Spruch von Christian Morgenstern:

Schön ist alles, was man mit Liebe betrachtet.

Noch so ein paar Sprüche, und es fing an mir zu langweilig zu erscheinen. Da muss etwas mehr Pep rein, dachte ich mir und mit einem Lächeln im Gesicht schrieb ich:

In der Ehe kann man sich die Sorgen teilen,
die man allein gar nicht hätte. (Volksmund)

Ich war vom Hahn gehackt und schrieb weiter!

Heiraten bedeutet: Seine Rechte halbieren
und seine Pflichten verdoppeln (Arthur Schopenhauer)

Kind schlägt sich lachend die Hände vor das Gesicht

(c) frauenseiten, Barckhausen

Ich sah zu, dass die positiven und negativen Redewendungen sich die Waage hielten und fand meine Seite lustig. Weniger lustig fanden es jedoch die Eltern der Braut und so wurde in der Hochzeitsrede des Brautvaters direkt auf meine Seite Bezug genommen. Von den Gästen wusste keiner, was seine Anspielungen bedeuten sollten, doch ich wusste es ganz genau.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Gertrud von Hacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.