Pflegebedürftig – was nun?

Zwei Tassen auf einer Fensterbank

(c) frauenseiten, Steffi Gomes

Das Netzwerk Selbsthilfe bietet am Freitag Informationen, wie pflegende Angehörige entlastet werden können.

Am Freitag, 27. November 2015, findet von 16 bis 18 Uhr in den Räumlichkeiten des Netzwerks Selbsthilfe, Faulenstraße 31, eine gemeinsame Infoveranstaltung mit dem Pflegestützpunkt statt.
Zuerst wird eine Mitarbeiterin des Pflegestützpunktes einen Überblick über die Pflegeversicherung mit ihren aktuellen Leistungen geben. Schwerpunkte werden dabei die Änderungen durch das Pflegestärkungsgesetz seit Januar 2015 sowie die Leistungen für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz, wie zum Beispiel bei einer Demenzerkrankung sein.
Danach wird das Netzwerk Selbsthilfe seine Angebote vorstellen, die pflegende Angehörige entlasten können.

Interessierte oder betroffene Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten unter Telefonnummer: 0421-704581

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.