Ein Schneegruss am frühen Morgen

Autoscheibe mit Schrift im Schnee

(c) G. Walther

Der erste Schnee dieses Winters fiel gestern Nacht; welche Überraschung beim ersten Blick aus dem Fenster. Waren doch kaum noch die bunten Blätter an den Bäumen, so hatte sich jetzt zart ein leichter Schneeschleier ausgebreitet. Da rieb ich mir doch meine noch müden Augen. Erster Gedanke: nehme ich das Rad zum Einkaufen? Oder besser nicht? Auto schied aus, wegen der kurzen Wege.

Aber erstmal frühstücken und dann weitersehen. Im Haus sprach mich dann eine Mitbewohnerin an und fragte „Haben Sie schon den Gruß auf Ihrem Auto gesehen?“ Nein hatte ich natürlich noch nicht, lasse ja alles langsam angehen morgens.

Also Post reinholen, Zeitung lesen und schnell noch die Mails lesen…ach, und welche Überraschung. Ich fand eine Mail mit einem Anhang. Und was zeigte mir das mitgesandte Foto? Richtig: mein beschriftetes Auto.

Welche Freude

Aber die Freude war nicht nur der Gruß von unbekannter Hand. Nein es muss doch ein liebenswerter Mensch den Dialog mit der Mitbewohnerin gehört haben, dachte nach, ging fotografieren und schickte mir das schöne Foto per e-Mail.

Das kann ja nur ein schöner Winter werden, der so beginnt. Und wie schön ist es, so liebe Mitmenschen zu haben.

Gisela E. Walther

  1 comment for “Ein Schneegruss am frühen Morgen

  1. Ellen
    24. November 2015 at 3:08 pm

    Ja, schööön! Ich habe mich auch gefreut und habe meine Morgengymnastik mit Blick auf die schneebedeckten Dächer gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.