Gemeinsamer Laternenumzug mit Geflüchteten

Die Laternenzeit beginnt. Eine gute Gelegenheit, mit einer kleinen Aktion den noch immer in Zelten ausharrenden Solidarität zu beweisen und sie vielleicht gemeinsam mit den Enkelkindern willkommen zu heißen. Dafür wurde für die Flüchtlinge des Zeltes auf dem Uni Campus am NW1 ein gemeinsamer Laternenumzug für Flüchtlinge und Bremer organisiert. Er wird am 27.November von 19.00 – 20.00 Uhr stattfinden. Abmarsch ist am Zelt des NW1 Otto-Hahn-Allee.

Der Spielmannszug des BTS Neustadt wird den Zug musikalisch begleiten, die Suppenengel laden anschließend zu einer warmen Suppe im Speisezelt der Flüchtlinge ein.
Die Gemeinde Schwachhausen hat 50 Laternen und Leuchtstäbe sowie Batterien für die Flüchtlinge spendiert. Hier ist besonders Pastor Dr. Renz zu danken.

Die Grafik für das Plakat hat Olaf Dinné gezeichnet, der nicht nur Bremer Politiker mit Geschichte ist, sondern sich auch heute immer wieder positiv einmischt. Diesmal mit einer Zeichnung, in der ganz listig auch der Bremer Schlüssel untergebracht ist.

Ursprünglich war daran gedacht, die mitlaufenden Eltern, Großeltern und Kinder zur Suppe einzuladen, da das Zelt aber inzwischen mit 600 statt 400 Personen belegt ist, muss damit gerechnet werden, dass nicht alle TeilnehmerInnen eine Portion erhalten können.

Plakat mit gezeichneten Figuren

(c) Olaf Dinné

  2 comments for “Gemeinsamer Laternenumzug mit Geflüchteten

  1. Hedwig
    23. Oktober 2015 at 10:06 am

    Eine klasse Aktion. Danke Pastor Dr. Renz und Olaf Dinné und auch an die Suppen-Köchinnen und -Köche!

  2. Karo
    23. Oktober 2015 at 3:42 pm

    Ich werde mit meinen Enkelkindern hingehen, die freuen sich schon drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.