Mindestlohn, 8.50 €

Centstücke

(c) v. Hacht

Man kann es ja nicht mehr hören, wie der Mindestlohn die Wirtschaft in die Knie zwingt. Nun werden Praktikantenstellen rar.

Wie war es denn aber?
Praktikanten waren doch billige Arbeitskräfte, hoch motiviert, immer mit der Hoffnung auf eine Festanstellung. In letzter Minute wurde ihnen dann gesagt, dass es leider doch mal wieder nicht geklappt hatte und schon kam die nächste Praktikantenstelle dran. Das war doch bisher ein mieses Spiel!

Genauso geht es nun den armen Spargelbauern. Die Spargelstecher bekommen nicht mal ihre 8.50 € in der Stunde, denn da gibt es ja zum Glück wieder die Lücke im Gesetz. Als Saisonarbeiter bekommen sie 7.40 €, was sich in Etappen erst bis zum Jahre 2017 auf 9.10 € steigert.

„Wer Vollzeit arbeitet, sollte auch davon leben können“, heißt es doch. Sicherlich werden die kontroversen Debatten zum Mindestlohn noch andauern.

Gertrud von Hacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.