Monthly Archives: März 2015

Die Woche vor Ostern

Wiese mit vielen lila Krokussenn

Warum die Feiertage? – Meine Antwort für Marie Marie fragt mich, warum wir Ostern feiern. Das Kind besucht mich manchmal, wenn Papa und Mama überall Unruhe verbreiten. Stress haben. Eine schnelle Antwort fällt mir nicht ein. Doch vor mir liegt die “Bremer Kirchenzeitung”, gerade verteilt durch die Tageszeitung. “Gesegnete Ostern” steht auf dem Titelblatt. Finde…

Durchkreuzen

sterben hölzernes Kreuz in einem Wädchen

Welch weise Worte hält doch unsere Sprache bereit, wir benutzen sie, nehmen wir uns mal eines hervor und bedenken es, zeigt sich, wie weise hier der Sprachgeist Ausdrücke geschaffen hat, die es so oft in anderen Sprachen gar nicht gibt. Hier im christlichen Abendland macht dieses Wort geradezu und besonders jetzt in der Fastenzeit indirekt…

Paula in Venedig

Reproduktion Bildnis Lee Hoetger vor Blumengrund 1906 vor dem Palazzo Ducale in Venedig

Paula Modersohn-Becker in der großen Sonderausstellung in Venedig Henri Rousseau. Archaic Naivety im Palazzo Ducale in Venedig. Die Museen Böttcherstraße haben das bedeutende Bildnis Lee Hoetger vor Blumengrund (1906) aus der Sammlung des Paula Modersohn-Becker Museums auf die Reise nach Venedig geschickt. Das Bildnis erwarb Ludwig Roselius 1927 zur Eröffnung des Paula Modersohn-Becker Museums. Da…

Vorfreude auf den Frühling

Weiße Apfelblüten

Man kann ihn schon erahnen, den Frühling! In diesem Jahr sind wir verwöhnt von der Sonne und den Temperaturen. Die Leute kaufen Stiefmütterchen und Primeln und Hornveilchen und können es kaum erwarten im Garten zu wirken. Manch eine sieht man schon die Gartenmöbel abseifen und den Rasen vertikultieren. Zur Einstimmung eine Bildergalerie vom Frühling des…

Abschiedsschmerz

Wolken am Himmel

Eine Reihe unserer Leserinnen und Leser aber auch viele unserer Autorinnen haben Freude an Lyrik. Immer wieder bekommen wir Gedichte zugesandt, die wir in losem Abstand veröffentlichen. Abschiedsschmerz Ein geliebter Mensch – er geht. Er war, er ist verweht. Und doch stets zu erreichen. Die Situation stellt andere Weichen. Er lebt in uns, er ist.…

Hausbesuche in Gröpelingen

Hospizarbeit, Zwei Hände halten eine andere Hand

Nachdem schon mehrfach auf die Aufsuchende Altenarbeit – Hausbesuche im DURCHBLICK hingewiesen und in der Märzausgabe speziell über das entsprechende Projekt in Obervieland berichtet wurde, stellt die Bremer Seniorenvertretung diesmal die Situation im Stadtteil Gröpelingen vor. Kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit ist eine wichtige Voraussetzung für die Einrichtung, Entwicklung und Bestandserhaltung solcher Angebote, die helfen sollen, Isolation und…

Mobile Bahnhofsmission

Logo Bahnhofsmission

Die „Mobile Bahnhofsmission“ begleitet Menschen im Zug. Sicherlich kennen Sie die Bahnhofsmission, die seit über 120 Jahren Menschen, die auf Reisen sind, im Bahnhof unterstützt und betreut. Seit einiger Zeit haben wir unser Angebot erweitert und bieten mobile Begleitung während der Zugfahrt an. Qualifizierte ehrenamtlich Mitarbeitende begleiten Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht allein reisen können,…

Emils im „Schnackkasten“

digitale Welt, Hand mit Smartphone

Inge will mit den Emils (so nennt sie die E-Mails) nichts zu tun haben. Sie findet es schrecklich, wenn ihre Nichte zu Besuch kommt und ständig auf ihren kleinen „Schnackkasten“ blickt. „Aber ich muss doch wissen, ob mein Freund mir geantwortet hat, Tante Inge “verteidigt sich Ute. Inge wird ganz böse: „Du hast ihn vor…