Monthly Archives: Februar 2015

Künstlergruppe COMPLEX

Bild, aus vielen kleinen Bildern zusammen gesetzt

Pünktlich zum Frühjahr bringt das Bremer Frauenmuseum in der Reihe „Kunst in der Knochenhauerstraße“ frische Farben in die Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) : Am Mittwoch, 4. März, wird um 18 Uhr die Ausstellung „GARTEN“ in der Knochenhauerstraße 20-25 eröffnet. Gezeigt werden Arbeiten von acht Künstlerinnen der „Künstlergruppe COMPLEX“, die…

Man muss es doch aufschreiben

Frauenportrait

„Komm, jemand muss es doch aufschreiben“, Lesung und Gespräch mit der Schweizer Autorin und Publizistin Irena Brezna im Europapunkt Bremen. Die Veranstaltung findet im Rahmen des diesjährigen Internationalen Frauentags statt, der in Bremen unter dem Motto „Frieden, Freiheit, Frechheit“ steht. Mit zahlreichen Veranstaltungen wird Bezug genommen auf die Kriege der Gegenwart und Vergangenheit und die…

Ostsee im Winter,

Wald im Nebel

Ein Naturerlebnis. Manche können es nicht verstehen, aber ein Urlaub im Winter an der See, hat seinen Reiz.  Lange Spaziergänge am Wasser, den Gedanken nachhängen, den Kopf frei bekommen und den Alltag vergessen. Mal ist das Wasser ganz still und glatt, mal tobt es und frisst am Steilufer. Heute nieselt es, morgen scheint die Sonne, manchmal…

Das Leben gestalten

Mann auf einer Bank

Die Gesundheitswissenschaftlerin Prof. Dr. Annelie Keil spricht in den Weserterrassen. „Die Liebe zum Leben“ ist ihr Thema. Der Saal ist bis auf den letzten Stuhl besetzt. Ein Feuerwerk an Gedanken und Zitaten, gewürzt mit Bezügen zur Weltpolitik und Beispielen aus dem Leben, prasselt auf das Publikum herab. Dies besteht zumeist aus Frauen. Einige haben ihre…

„Nervensäge“

Smartfone in einer Station

So klein und kann einen so viel Nerven kosten.  Die Rede ist nicht etwa von einem kleinen Kind, nein von einem neuen Handy. „Du musst mit der Zeit gehen und endlich deinen „alten Knochen“ wegwerfen“, raten mir meine Kinder. Dann hast du so viele Möglichkeiten und kannst mit uns über Whats App chatten. Na, ja bisher…

vdek-Zukunftspreis 2015

Logo mit Kreis

Gesucht werden Ideen für die Rolle der Pflegekräfte von morgen. Die Ersatzkassen haben wieder ein Preisgeld von 20.000 Euro ausgeschrieben.Kontinuierlich steigende Lebenserwartung, niedrige Geburtenraten, zu geringe Zuwanderung aus dem Ausland: Die Gesellschaft Deutschlands altert. Damit gewinnt auch die Pflege an Bedeutung. Doch mit dem demografischen Wandel kommen auf Pflegekräfte und Pflegeeinrichtungen neue Herausforderungen zu. Die…

Wasser des Lebens

Hand und Bein unter Wasser

Hast du vorhin die Sonne gesehen? – Nein. – Herrlich! Sie war heute Morgen ganz orange und so groß. – Der Erzähler breitete seine Arme über der schulterhohen Wasseroberfläche zu einem Kreis, um seinen Zuhörern das Zentrum unseres Sonnensystems vorstellbar zu machen. – Ich hätte zustimmend genickt, hätte er mich in das Gespräch einbezogen. Es…

Hilfen holen an Baustellen

Eine ältere Dame und eine jüngere sitzen sich gegenüber, die junge notiert etwas auf einem Zettel. Im Vordergrund stehen Blumen.

Es gibt große und kleine Baustellen. In Häusern, auf Straßen, in Krankenhäusern – kurz: überall. Häufig verbreitet dieses Wort ein gewisses Unbehagen. Lediglich Unternehmern bereiten Baustellen Freude, bedeuten sie doch Arbeit und Geld. Solange der Mensch jung und aktiv ist, kann er viele Baustellen in seinem Leben bewältigen. Die erste Wohnungsrenovierung, Umzüge, der Bau eines…

Computer wird zum Kinderspiel

Butterblumen verzaubern die Wiesen

Nr. 49: „Welche Bilder sind druckbar?“ Unser aktuelles Lernvideo von Starthilfe50 zum Lernen im eigenen Tempo. Mit Videos wird der Einstieg in PC und Internet leicht gemacht. In Zeiten der digitalen Fotografie sammeln wir eine Unmenge von Bildern auf unseren Speicherkarten, Sticks und Festplatten. Sie nehmen herrlich wenig Raum ein und uns selber mangelt es dann an…

„Schuldenfrei im Alter“

Baukredite für Senioren, Taschenrechner, Schuldenberatung

Unter diesem Titel ist eine neue Broschüre der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenvertretungen BAGSO in Zusammenarbeit mit der Diakonie Deutschland und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erschienen. Hintergrund dafür ist, dass viele Menschen „unverschuldet“ in finanzielle Not geraten, weil sich ihr Einkommen unerwartet verringert oder plötzliche Kosten auf sie zukommen, womit sie…