Monthly Archives: November 2014

Barrierefreies Bauen – Umzug ist eine Möglichkeit…

…eine andere ist, die eigene Wohnung altersgerecht umbauen zu lassen.“ „Menschen mit altersbedingten Bewegungseinschränkungen müssen ihre Wohnung nicht aufgeben. Es gibt für fast alles eine Lösung durch Wohnungsanpassung.“ Baufachfrau und Wohnberaterin Meike Austermann-Frenz, Geschäftsführerin von kom.fort e. V. Beratung für barrierefreies Bauen und Wohnen, nennt das Badezimmer als häufigsten Problembereich, aber auch Schwellen und Stufen…

Bildergalerie „Herbst“

Der Herbst ist der Monat des wechselhaften Wetters, aber auch der intensiven Farben und der neu gefundenen Gemütlichkeit. Unsere freiwilligen Autorinnen und Autoren haben viele schöne Momente in Bremen und Umgebung eingefangen:

Wortakrobatik – Älter ist jünger als alt

Altenbericht, Das Alter älteres Paar auf der Parkbank

Einige Gedanken zum Alter In die Gruppe 50plus steckte mich neulich ein ganz Vorsichtiger. „Ach du liebe Zeit,“ dachte ich. Dabei bin ich von 50 ähnlich weit entfernt wie von 85. Von da aus nur eben minus. Er hätte also auch 85minus sagen können. Dieses Getue um das Alter! Jeder will alt werden, aber niemand…

Quartiersnetzwerk Borgfeld

Bürgernahe Mitgestaltung des Ortsteils und Verbesserung der Kommunikations- und Handlungsstruktur schaffen gute Bedingungen auch für Senioren. In Borgfeld hat sich ein Quartiersnetzwerk gegründet. Diese Initiative lässt sich dem Projekt „Song“ (SOziales Neu Gestalten) zuordnen, über das im Januar schon im Durchblick (vgl. „Durchblick“ 144, S.1/2) berichtet wurde. Netzwerkpartner sind bis jetzt das Stiftungsdorf Borgfeld der…

MITmenschen: Kadriye Cakir, 60 Jahre, kocht ehrenamtlich

Frau mit Kopftuch an einem Spülbecken

Elfie Siegel stellt Mitmenschen vor, die ihr im Alltag auffallen. Kadriye ist bekannt Zunächst finde ich mich in den Laubengängen und Fluren des Stiftungsdorfs Gröpelingen nicht zurecht. Ich frage ein Paar nach Frau Cakir. „Die kennen wir nicht. Aber wir bringen Sie zum Büro.“ Ich lese noch mal in meinem Notizblock „Kadriye Cakir“. „Ach, Sie…

Ein italienisches Dorf gibt ein Beispiel

Fröhliche Frau in schwarz/weiß

Dorette Deutsch beschreibt in ihrem Buch ein wegweisendes Projekt als Alternative zum Altenheim. Der Vater der Psychiatrie-Reform, Mario Tommasini, hat 2003 damit begonnen, eine andere Form unwürdiger Verwahrung ad absurdum zu führen, nämlich die Altenheime. Als erstes hat er sich dazu ein verlassenes Dorf namens Tiedoli unweit von Parma ausgesucht. Zunächst setzte er sich für…

Neues Leben in kleinerer Wohnung

Fünf Schritte und einige Tipps, um den Wechsel einfacher und ein neues Leben in kleinerer Wohnung möglich zu machen. Ein Wohnungswechsel in eine kleinere Wohnung, neu-deutsch „Downsizing“ genannt, ist nicht leicht. Sie müssen sich nicht nur auf viel Neues einstellen, sondern sich auch von vielem trennen. Das fällt oft schwer. Vor allem, wenn das ganze…

MITmenschen – Die BouleBoysBorgfeld

Gelbes Logo mit Schrift

In der Reihe MITmenschen berichtet Elfie Siegel über eine Gruppe Männer, die nicht nur Boule spielt. Wie können wir in unserem Quartier alt werden? Wir sind in einem Seminar zum Thema Stadt an der Senioren-Uni in Bremen: Wie sieht unser Leben aus und wie können wir Älteren unseren Stadtteil für uns nutzen? Adolf Pösel, mein…