Texte von der SeniorenVertretung

Vortragsankündigung zum Thema Vorsorgevollmacht

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport kündigt Vortrag an: Vorsorgevollmacht sichert Recht auf Selbstbestimmung im Krankheits- und Pflegefall Mit einer Vorsorgevollmacht kann jeder Mensch frühzeitig sein Recht auf Selbstbestimmung sichern, für den Fall, dass er oder sie wegen einer schweren Erkrankung oder Pflegebedürftigkeit keine Entscheidungen mehr treffen kann. Am kommenden Donnerstag, 22. August, 15 Uhr, erläutern die Referentin Bettina Dieckmann und der Referent Axel Poppe von der Betreuungsbehörde im Pflegestützpunkt Bremen-Nord (Breite Str. 12 d), was bei der…

DLZ Bremen: Unterstützung für ältere Menschen

Die Dienstleistungszentren in der Stadt Bremen, DLZ genannt, sind seit 1975 unverzichtbare Anlauf- und Beratungsstellen für alte, chronisch kranke Menschen und Menschen mit Behinderung und deren Angehörige. Mit dieser Infrastruktur wird erreicht, dass ältere Menschen so lange wie möglich in ihrer Wohnung leben können. Träger der Dienstleistungszentren sind die AWO Soziale Dienste gemeinnützige GmbH, der Caritasverband Bremen e.V., das Deutsche Rote KReuz Kreisverband Bremen e.V. und die Paritätische Gesellschaft für soziale Dienste Bremen mbH mit Förderung durch die Stadt Bremen.…

Texte aus dem MitMachMagazin

Mit-Mach-Magazin: Wer schreibt hier?! (4)

Schreibende Hand

„Das Schreiben ist meine Leidenschaft“ Gundula Müller-Drehfahl engagiert sich im Senioren Onlineportal Seniorenlotse. Ich habe schon seit ihrem Schulbeginn gern gelesen. Als Jugendliche bekam ich zu meinem Geburtstag Briefpapier geschenkt. Niemand ahnte damals, welche Folgen dies haben würde: Die Leidenschaft für das Schreiben, das mitteilen von Gedanken sowie das Interesse an fremden Menschen waren geweckt. Gundula Müller-Drehfahl: „Von den Lehrerinnen und Lehrern, Verwandten in den Vereinigten Staaten und Freunden im In- und Ausland erhielt sie Adressen und begann eine umfangreiche…

Mit-Mach-Magazin: Wer schreibt hier?! (3)

Schreibende Hand

Herbst des Lebens Im Herbst des Lebens kam ich zum Seniorenlotsen, nun befinde ich mich bereits mit meinen 81 Jahren im Spätherbst und schreibe im elften Jahr. Immer schon habe ich gerne geschrieben, aber das Leben fragt nicht danach, was man am liebsten tut, es steht einfach mit seinen Gegebenheiten an. ein Geschenk So ist diese dritte Lebenszeit, frei von und frei für, ein wirkliches Geschenk. Jetzt weht Luft für das, was schon immer getan werden wollte, nicht zum Zuge…

Mit-Mach-Magazin: Wer schreibt hier?! (2)

Schreibende Hand

Doppelt zum Seniorenlotsen Als mein Berufsleben 2016 zu Ende ging, suchte ich nach neuen Beschäftigungsfeldern. Über die Freiwilligenagentur Bremen kam ich gleich zweimal zur Redaktion des Seniorenlotsen. Und das kam so: In den Stellenangeboten der Agentur wurden neue Redakteurinnen und Redakteure für den Seniorenlotsen gesucht. Da ich gern schreibe, interessierte mich das Angebot. Zudem suchte ich für die Freiwilligenagentur ein ehrenamtliches Redaktionsmitglied, das für eine Portraitreihe über Freiwillige Rede und Antwort stand. So kam der erste Kontakt zustande. Kreative Freiheit…